Abschnitts-Atemschutzübung bei der FF Schnölzenberg

Druckversion

Am Mittwoch den 1. Oktober 2014 führte die FF Schnölzenberg die Atemschutzübung der Gruppe C des Abschnittes Grieskirchen beim Zauner in Trattenegg durch.
 

Unter der Leitung von Atemschutzbeauftragten OBI Stefan Rohringer wurde eine gelungene Übung in einem Teil des Bauernhauses ausgearbeitet.
Mit dem Übungsbefehl vier vermisste Personen zu retten und Gefährliche Stoffe zu bergen wurden die Atemschutztrupps der acht Feuerwehren in den dunklen verrauchten Teil des Bauernhauses geschickt um ihr können unter Beweis zu stellen.

Nach getaner Arbeit mussten sich die jeweiligen Atemschutztrupps noch beim Roten Kreuz zur Blutdruckmessung melden.
An der Übung nahmen die Feuerwehren von Bad Schallerbach, Michaelnbach, Pollham, Schlüßlberg, St. Thomas, Wallern, Tegernbach und Schnölzenberg teil.

Als Übungsbeobachter waren HBI Johannes Zauner (FF Schnözenberg), OAW Franz Pfeisinger (Abschnitts-Atemschutzbeauftragter), BR Johann Kronsteiner und OBR Josef Murauer anwesend.

Nach dem befüllen der leeren Atemschutzflaschen durch das ASF Grieskirchen gab es für die Feuerwehren eine kleine Stärkung im Feuerwehrhaus.
 
Bericht und Fotos: AW Franz Annerl, FF Schnölzenberg