Einstiegstests in den Abschnitten Grieskirchen und Peuerbach

Druckversion

Der Einstiegstest bildet einerseits dein Abschluss der Truppmannausbildung (in der eigenen Feuerwehr). Andererseits wird überprüft, ob jeder angehende Feuerwehrmann die geforderten Lernziele erreicht hat. Zum ersten Mal müssen die 24 Feuerwehrleute vor fremden Ausbildern und mit fremden Gruppenmitgliedern ihr Können im Team unter Beweis stellen.
Zum gleichen Zeitpunkt stellten sich ebenfalls im Abschnitt Grieskirchen 43 Feuerwehrleute dem Einstiegstest in Pötting.
 
Durch die standardisierte Ausbildung ist ein Zusammenarbeit mit bisher unbekannten Kameradinnen und Kameraden ohne Probleme möglich. Die beiden Ausbildner-Teams der Abschnitts-Feuerwehrkommandoen Peuerbach und Grieskirchen überzeugt sich ein letztes Mal, dass der Ausbildungsstand passt.
 
Ein Löschangriff ein, technischer Einsatz und ein schriftlicher Test wurden durchgeführt. Alle Teilnehmer konnten die hohen Erwartungen von Abschnitts-Feuerwehrkommandant BR Helmut Neuweg und BR Johann Kronsteiner erfüllen. Sie wurde nunmehr zur Truppführerausbildung zugelassen.
 
Der Einstiegstest wird in allen Feuerwehrabschnitten durchgeführt. Für die relativ aufwändige und intensive Truppführerausbildung im Oktober und November wird so eine gewisse Planungssicherheit geschaffen. Ausbildungsstand und Anzahl der Teilnehmer können bereits jetzt sehr gut eingeschätzt werden!
 
Im Abschnitt Peuerbach sorgte die Feuerwehr Bruck-Waasen mit Kommandant HBI Siegi Benezeder und im Abschnitt Grieskirchen, die Feuerwehr Pötting mit Kommandant HBI Andreas Lackner für die Unterbringung und Versorgung des Einstiegstests.
 
Allen Truppmännern viel Erfolg und Freude bei den kommenden Truppführerlehrgängen in Grieskirchen!
 
Alle Fotos aus Bruck-Waasen und aus Pötting stehen im öffentlichen Ordner der DROPBOX zur Verfügung!
 
Bericht: OBI Stefan Reiter, Presseteam BFK Grieskirchen
Fotos: OBI Stefan Reiter und HBM Sebastian Muska, beide Presseteam BFK Grieskirchen