FF Schlüßlberg: 6 Einsätze in 15 Tagen

Druckversion

Die FF Schlüßlberg musste in 15 Tagen zu sechs verschiedenen Einsätzen ausrücken:
 
 
 
 
 

Freitag, 13. Juni 2014 um 22.34 Uhr - Verkehrsunfall auf der B 137 Schallerbacherberg
Ein PKW fuhr gegen die Leitschiene – es wurde die Unfallstelle abgesichert, beim Abtransport des Fahrzeuges mitgeholfen und die Fahrbahn gereinigt.
 

Sonntagmorgen, 15. Juni 2014 um 07.19 Uhr - Verkehrsunfall auf der B 137 Höhe Autohaus Wildberger

Bevor unser Frühschoppen beim Feuerwehrfest begann, überschlug sich ein PKW und landete im Straßengraben auf dem Dach - es wurde die Unfallstelle abgesichert, der Verkehr an dem Unfall vorbeigeleitet, das Fahrzeuges geborgen und die Fahrbahn gereinigt.
 

Dienstagvormittag, 17. Juni 2014 um 10.15 Uhr - Brandmeldealarm im Bistro einer Großhandelskette in Schlüßlberg


Samstag, 21. Juni 2014 um 13.55 Uhr - Gasaustritt auf einer Baustelle
Während des Bezirksbewerbes in Steinerkirchen wurde eine Gasleitung in der neuen Siedlung im Rosengarten abgerissen, zum Glück war es eine alte Leitung – Gaskonzentration wurde gemessen und die Gasfirma alarmiert.
 

Montagmittag, 23. Juni 2014 um 12.07 Uhr - Kurioser Einsatzbefehl „Kleinkind hat Kinderklomuschel über Kopf gezogen und bringt es nicht mehr herunter“
Mittels eines Seitenschneiders konnten wir das Kind befreien.
 

Samstagvormittag, 28. Juni 2014 um 09.39 Uhr - Brand eines landwirtschaftlichen Objektes

Während wir unser Feuerwehrzelt in Geboltskirchen aufstellten, kam der Einsatzbefehl, es wurde Alarmstufe 2 ausgelöst. Zum Glück brannte nur die Selche – der Brand wurde rasch gelöscht und die Selche ausgeräumt.
 

Bei den Einsätzen waren von der FF Schlüßlberg ausgefahren: KDO, LFB-A1, TLF-A
Es waren 75 Mann 68 Stunden im Einsatz.
 
Bericht: HAW Ing. Johann Neuwirth, FF Schlüßlberg
Fotos: FF Schlüßlberg