Feuerwehr verhindert Schaden von rund 40.000,-- €

Druckversion

Die Feuerwehr Gallspach wurde am 25. August 2014 von den Kriminalisten zur Bergung eines Tresors alarmiert. Diebe hatten im nahegelegenen Alten- und Pflegeheim eingebrochen und den Tresor und Geldkasetten im Parkteich entsorgt.
 
 
 
Mittels Ausräumhaken konnte der Tresor rasch geborgen werden. Zwei Florianijünger rüsteten sich kurzerhand mit ABC-Tauchausrüstung und Neoprenanzügen aus und halfen bei der Suche weiterer Diebesgegenstände - mit Erfolg, wie sich herausstellte:
Kurze Zeit später konnten im dicht verwachsenen und völlig verschlammten Teich noch weitere Geldkasetten und schließlich auch noch der Zentralschlüssel gefunden werden.
Dieser wurde dem anwesenden und sichtlich erleichterten Heimleiter überreicht.

Somit konnte die Feuerwehr nicht nur das Diebesgut bergen, sondern auch einen Schaden von rund 40.000,-- € verhindern, da sonst sämtliche Schlösser des Heims ausgetauscht hätten werden müssen!
 
Bericht: LM Johannes Metzger, FF Gallspach
Fotos: LM Florian Breitwieser, FF Gallspach